Kursangebote. Übersicht der Kurse.

Kursanmeldung

Bitte nehmen Sie eine Auswahl vor um sich für den jeweiligen Kurs anzumelden. Im unteren Teil finden Sie die aktuellsten Informationen zu den jeweilgen Kursen

Wählen Sie Ihren Kurs aus

Liste wird geladen...

 

 

Die Kurse 2019 sind aufgeschalten

Kursübersicht 2019


Neuer Blick auf das Thema Gefäss

Kurs 8:  

  • Samstag 26. / Sonntag 27. Januar 2019
  • 09.00-12.00 / 13.30-16.30 Uhr

Wer Lust hat ein bisschen zu experimentieren ist in diesem Kurs genau richtig. DennSchwerpunkt wird das Bemalen und Aufbauen freier Gefäßformen sein.

Auf Tonplatten probieren wir verschiedene Techniken der Oberflächengestaltung aus (Engobemalerei mit dem Pinsel, Schütten, Papierschablone, Gipsdruck, Ritzen etc.). Durch Schneiden, Biegen oder Brechen und durch die anschließende Montage der Platten entstehen neue Konfigurationen von Linien und Flächen - kleine Überraschungsmomente, die einen neuen Blick auf das Thema Gefäß ermöglichen.

Tipps und Tricks rund um diese Themen, Rezepturen und Antwort auf alle möglichen Fragen ergänzen das Kursprogramm.

Kursleitung:

  • Monika Debus
  • beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit freien Gefäßarbeiten im Niedrigsalzbrand.

  • Sie ist ausgezeichnet mit dem Westerwaldpreis für salzglasiertes Steinzeug und Porzellan.

Kurskosten:

  • Fr. 290.-

Material:

  • Fr. 18.- pro kg gebrannte Keramik

Kursort:

  • Zürich
Homepage von Monika Debus

Arbeit
Objekt
Portrait
Platte

Objekte

Teekanne und Krug

Kurs 9:  

  • Samstag 16. / Sonntag 17. Februar 2019
  • 09.00-12.00 / 13.30-16.30 Uhr

Porzellan-Workshop für Fortgeschrittene an der Töpferscheibe.
Die Teekanne ist ein sehr komplexes, spannendesThema, Form, Funktion sind hierbei genauso wichtig wie der ästhetische Aspekt.
Der Krug, oftmals Mittelpunkt auf dem Tisch, ein sehr persönliches Gefäß, stellt ebenso ein vielseitiges Thema dar.
Beide Gefäßformen werden wir an den zwei Kurstagen intensiv behandeln.
Der Workshop ist praxisorientiert und ist daraufhin ausgelegt, das jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin ihr eigenes Teeservice und ihre eigenen Krug mit Bechern  herstellen kann. Mehrere Demos leiten durch den Kurs, das Drehen der einzelnen Teile, das Abdrehen , montieren und am Ende die Dekoration. Gezeigt werden verschiedene Möglichkeiten zur Veredelung. Ritz und Prägetechniken , sowie auch Schlickermalerei.
Es wird mit Audrey Blackman Porzellan Ton gedreht
Die Gefässe können ungebrannt oder roh gebrannt mit nach Hause genommen werden. Es besteht auch die Möglichkeit die Krüge und Gefässe mit einer transparenten oder seladonähnlichen Glasur im Elektroofen brennen zu lassen.

Kursleitung:

  • Susanne Lukàcs-Ringel
  • Wohnt und arbeitet in Mörsingen auf der Schwäbischen Alb
  • 2005: Bau eines Zwei-Kammer-Holzbrandofens in Mörsingen mit Fred Olsen/US
  • 2012: 4-wöchiger Arbeitsaufenthalt in Japan bei Takashi Nagazato mit anschließender Ausstellung in Tokyo
  • Teilnahme an namhaften Keramikmärkten im In- und Ausland

Kurskosten:

  • Fr. 350.-

Material:

  • 5 kg  Porzellanhubel können im Kurs gekauft werden.
  • Brennkosten nach Bedarf

Kursort:

  • Zürich
Homepage von Susanne Lukàcs-Ringel

Teekanne und Teeschälchen
Krug und Becher

Malerisch-Grafisch in Glasur

Kurs 13:

  • Samstag 16. / Sonntag 17. März
  • 09.00-12.00 / 13.30-16.30 Uhr

Ein Ziel des Kurses ist es die Freude am zeichnerischen, malerischen Vorgang zu wecken oder zu vertiefen. Dazu zeige ich verschiedene Techniken für die Inglasurmalerei, u.a. den Umgang mit Pinsel, Schaumstoff Stempel und anderen Werkzeugen. Spannend wird die Erfahrung des Arbeitens mit dem Oxidstift werden. Schon viele Jahre begeistert mich das illustratorische Arbeiten und ich möchte bei den Teilnehmenden zu einem  spielerischen Ausprobieren animieren.

Im Kurs stehen roh gebrannte Tonplatten zum Ausprobieren zur Verfügung.  Roh gebrannte Becher und Schalen können günstig erworben werden, oder Sie bringen geschrühte Objekte und Gefässe selber mit in den Kurs.

Das entwickelte Werk kann am Ende des Kurses im Elektrofen von uns gebrannt werden oder Sie nehemn es nachhause um es im eigenen Ofen zu brennen.

Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Alle Interessierten sind  herzlich eingeladen, ungezwungen den eigenen Ausdruck zu finden.

Kursleitung:

  • Ute Matschke
  • Wohnt und arbeitet in Höhr -Grenzhausen
  • Geboren in Rüdersdorf/ Berlin
  • Aussbildung zur Keramikmalerin in Meissen
  • Requisiteurin Kleisttheater Frankfurt/Oder
  • Fachschule für Keramikgestaltung Höhr-Grenzhause
  • Teilnahme an namhaften Keramikmärkten im In- und Ausland

Kurskosten:

  • Fr. 290.-

Material:

  • Fr. 10.- pro kg gebrannte Keramik

Teilnehmerzahl:

  • max. 10 Personen

Kursort:

  • Zürich
Homepage von Ute Matschke

Ute Matschke
Meier Matschke
Zeichnen

Tassen
Meier Matschke2
Bär

Drehen an der Töpferscheibe - intensiv

Kurs 1:

  • 19. / 20. Januar 2019
  • 09.00-12.00 / 13.00-16.00 Uhr
  • Kursleitung: Eric Nelson

Kurs 2:

  • 9. / 10. März 2019
  • 09.00-12.00 / 13.00-16.00 Uhr
  • Kursleitung: Ursula Vogel

Kurs 3:

  • 18. / 19. Mai 2019
  • 09.00-12.00 / 13.00-16.00 Uhr
  • Kursleitung: Eric Nelson

Kurs 4:

  • 22. / 23. Juni 2019
  • 09.00-12.00 / 13.00-16.00 Uhr
  • Kursleitung: Ursula Vogel

Kurs 5:

  • 15. / 16. September - Ausgebucht
  • 09.00-12.00 / 13.00-16.00 Uhr
  • Kursleitung: Eric Nelson

Kurs 6 :  

  • 19. / 20. Oktober 2019
  • 09.00-12.00 / 13.00-16.00 Uhr
  • Kursleitung: Eric Nelson

Kurs  7:

  • 16. / 17. November 2019
  • 09.00-12.00 / 13.00-16.00 Uhr
  • Kursleitung: Eric Nelson

Max. 5 Personen
Zentrieren und hochziehen von Gefäßen ist die große Faszination des Drehens. Das alles ist möglich in diesen Kursen. Grundgriffe werden geübt, kleinere Gefäße gedreht und fachgerecht vollendet.

Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Sollten Sie schon Erfahrung an der Drehscheibe mitbringen, so können Korrekturen und Anregungen im handwerklichen sowie gestalterischen Bereich sehr hilfreich sein und Ihnen bei der Weiterentwicklung im keramischen Schaffen weiterhelfen.

Die roh gebrannten Stücke werden ca. 2 Wochen nach dem Kurs an einem Abend glasiert.

Kursleitung:

  • Eric Nelson / Ursula Vogel

Kurskosten:

  • Fr. 350.-

Material:

  • Fr. 18.- pro kg gebrannte Keramik

Kursort:

  • Zürich

Drehen an der Töpferscheibe - intensiv
Drehen an der Töpferscheibe - intensiv

Raku Grundkurs

Kurs 10:

  • Samstag, 2. / Sonntag, 3. März 2019
  • Samstag, 9. März, Rakubrand
  • 09.00-12.00 / 13.30-16.30 Uhr

Kurs 11:

  • Samstag, 31. August / Sonntag, 1. September 2019
  • Samstag, 7. September, Rakubrand
  • 09.00-12.00 / 13.30-16.30 Uhr

Kurs 12:

  • Samstag, 2. / Sonntag, 3. November
  • Samstag, 9. November, Rakubrand
  • 09.00-12.00 / 13.30-16.30 Uhr

Ursprünglich wurde die Raku-Technik in Japan zum Brennen der Trinkschalen für die Teezeremonie angewendet. In Amerika wurde diese keramische Technik weiterentwickelt. Bei der Herstellung bleibt die Töpferin oder der Töpfer stets in Kontakt mit dem Arbeitsstück – vom Formen mit der Hand bis zum Brennen im Feuer.

Glühend wird das Objekt aus dem Ofen genommen und im rauchenden Sägemehl weiterbearbeitet. Der folgende Temperaturschock im kalten Wasser fixiert das einzigartige Farbenspiel und den eigenen Charakter jedes Stückes. 

Inhalt:

  • Keramische Grundtechniken (Handschale, Wulst-, Platten- und Paddeltechnik)
  • Glasurauftrag
  • Rakubrand im Holz- und Gasofen
  • Reduktionstechniken

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 350.-

Material:

  • Fr. 18.- pro kg gebrannte Keramik

Kursort:

  • Zürich
  • Brenntage, 9. März  / 7. September  / 9. November, in Wädenswil


Raku Grundkurs

Pitfiring und Kapselbrand

Kurs 14:

  • Samstag 6. / Sonntag 7. / Samstag 13. April 2019
  • 9.00-12.00 / 13.30-16.30 Uhr

Die Objekte werden im Handaufbau-, mit Paddel-, und Einformtechniken oder auch auf der Töpferscheibe hergestellt und in lederhartem Zustand poliert und anschließend roh gebrannt. Danach folgt der zweite Brand.

Im Pitfiring werden die roh gebrannten Objekte in einer Grube in Sägemehl eingebettet, mit Metallsalzen bestreut und mit einer dicken Holzauflage überdeckt. Das letzte Wort hat dann das Feuer, welches seine Spuren auf jedem Objekt in einer einzigartigen Weise hinterlässt.

Der Kapselbrand wird in einem holzbefeuerten Mülleimerofen durchgeführt. Jede Schale ist für die nächste Schale die Kapsel. Durch das Einschichten von Holzkohle, Salz, Kupferdraht, Stahlwatte und Seaweed in den Zwischenräumen der Gefäße, entstehen auf den Innen- und Außenwänden der Keramiken die verschiedensten farbigen Zeichnungen.

Zum Schluss werden die Objekte mit Bienenwachsbalsam eingerieben und poliert. Dadurch erhalten sie eine seidenmatte Oberfläche. Kapselbrand- und Pit-Firing-Objekte sind keine Gebrauchsgegenstände.

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 390.-

Material:

  • Fr. 18.- pro kg gebrannte Keramik

Kursort:

  • Zürich
  • Brenntag 13. April in Wädenswil

Pitfiring und Kapselbrand
Pitfiring und Kapselbrand

Workshop mit Jackson Li

Einführung in die Herstellung und Anwendung chinesischer Pinsel

  • Samstag 15. Juni / 10.00-12.00 / 13.00-ca.20.00 Uhr16.00 Uhr
  • Sonntag 16. Juni / 10.00-12.00 / 13.00-16.00 Uhr

Der chinesische Pinsel ist ein magisches Werkzeug, dessen Geschichte mehr als fünftausend Jahre zurückverfolgt werden kann. Sie werden Meister Jackson Li bei der Herstellung von traditionellen Pinseln zuschauen können. Ausserdem lernen Sie wie man Haare und Fasern richtig bindet und montiert. Alle TeilnehmerInnen binden und montieren selber zwei verschiedene Pinsel und bekommen noch weitere Tips für die Herstellung anderer Pinsel und Bürsten.

Anschliessend demonstriert Jackson Li den Einsatz der Pinsel in der chinesischen Tuschmalerei. Unter seiner Anleitung probieren auch die Teilnehmenden die richtige Handhabung ihrer Pinsel.

Zusammen mit Filmvorführungen, Gesprächen, einem gemeinsamen Abendessen am Samstagabend und einer chinesische Teezeremonie am Sonntag wird dieser Workshop zu einem  Erlebnis und einer Einführung in die chinesische Kultur.

Kursleitung:

  • Jackson Li
  • lebt in Sanbao in der Nähe von Jingdezhen, China

  • Direktor vom Sanbao Ceramic Art Institute

  • Keramiker, Pinselmacher und Maler

  • Hat Master of Fine Arts studiert an der Alfred University, New York

Kurskosten:

  • Fr. 250.-

Material:

  • ca. Fr. 30.-

Teilnehmerzahl:

  • max. 12 Personen

Kursort:

  • Zürich
Homepage von Jackson Li

Bild 1
Bild2
Bild 3
Bild4

Bild5

Rakuofen aus einem Metall-Eimer

Kurs 16:

  • Samstag 28. / Sonntag 29. September
  • 09.00-12.00 und 13.30-16.30 Uhr

In diesem zweitägigen Workshop baut jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer unter Anleitung einen eigenen Rakuofen und eine Rakuzange.

Der Ofen wird mit Holz befeuert. Für einen Brand werden ca. zwei Schuhschachteln feines Holz benötigt. In einer halben Stunde werden 1000° Celsius erreicht. Dank einer herausnehmbaren Cordierit Lochplatte kann nun auf zwei Etagen gebrannt werden. Maximal  können Objekte bis zu einer Höhe von 38 cm und einem Durchmesser von 25 cm gebrannt werden.

Am Sonntag wird gemeinsam ein Schrüh- und ein Raku-Brand durchgeführt.

Wenn möglich sollten für den Brand mitgebracht werden: 4 bis 5 kleine (Ø und H bis max 15 cm) ungeschrühte Raku-Objekte (geeigneter Ton: Bodmer B128CH, Creaton 474, Venus)

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 280.-

Material:

  • Fr. 220.-

Kursort:

  • Zürich
  • Brenntag Sonntag 29. September in Wädenswil

ofen

Brenntage 2019

Kurs 17:

  • Samstag 25. Mai 09.00 bis 16.00 Uhr

Kurs 18:

  • Mittwoch 4. September 09.00 bis 16.00 Uhr

Kurs 19:

  • Samstag 26. Oktober 09.00 bis 16.00 Uhr

Viele Leute modellieren gerne zu Hause. Für den Rakubrand fehlt ihnen jedoch die Infrastruktur. An Brenntagen stehen wir mit unseren Glasuren und Öfen zur Verfügung.

Bis zu sechs roh-gebrannte Objekte können glasiert und in der Rakutechnik in holz- oder gasbefeuerten Öfen gebrannt werden. Die Zahl der Teilnehmenden ist beschränkt, deshalb ist eine frühzeitige Anmeldung erwünscht

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 150.-

Kursort:

  • Brennplatz in Wädenswil

Brenntage 2017

Kurszentrum Ballenberg - Generationenkurse

Kursnummer:

  • 127.159 vom 2. / 3. Februar 2019
  • 127.183 vom 27. - 28. Juli 2019

Generationenkurs: Raku – Schalen brennen im Holzofen
Am Samstag machen wir Schälchen und kleine Objekte aus einem ganz speziellen Ton. Über Nacht getrocknet und das erste Mal gebrannt, sind die kleinen Kunstwerke am Sonntagmorgen bereit zum bemalen mit den Glasuren. Anschliessend befeuern wir die kleinen Öfen mit Holz, bis die Objekte glühend heiss bei 1000° aus dem Ofen genommen und im Sägemehl eingegraben werden.

Ein spannendes Wochenende für grosse und kleine Pyromanen.

Zur Anmeldung - Kurs im Februar 2019

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 300.-  Der Preis ist für eine erwachsene Person und ein Kind (Mindestalter 10 Jahre)

Kursort:

  • Kurszentrum Ballenberg, Brienz
Zur Anmeldung - Kurs im Juli 2019

Kurszentrum Ballenberg - Generationenkurs
Kurszentrum Ballenberg - Generationenkurs
Kurszentrum Ballenberg - Generationenkurs
Kurszentrum Ballenberg - Generationenkurs

Kurszentrum Ballenberg - Generationenkurs

Kurszentrum Ballenberg - Raku Variationen

Kursnummer :

  • 518.002 vom 12. - 16. August 2019

Raku Variationen
Raku ist eine Brenntechnik aus Japan. Glühendheiss werden die Objekte aus dem Ofen genommen und im Sägemehl eingegraben. Dabei entstehen die Craquelée Risse und die unglasierten Stellen werden schwarz gefärbt.
Von der rauen Schrumpfglasur bis zur samtig feinen und eingewachsten Oberfläche des nackten Raku, beschäftigen wir uns in dieser Woche mit verschiedensten Varianten des Rakubrandes.
Glasuren mit grossem Craquelée – Glasuren die sich zusammenziehen- matte Kupferglasuren, sind Variationen im Raku.
Beim Naked-Raku fällt die Glasur nach dem Brand wie ein Wunder von selbst wieder ab. Zurück bleiben die Kohlenstoffzeichnungen des Craquelée-Musters auf dem Objekt.
Hergestellt werden die Objekte aus verschieden, grob schamottierten Rakutonen mit Handaufbau-, Platten- und Einformtechniken.
Diese Woche eignet sich für alle, die eintauchen wollen in die Welt der „Raku Variationen“, aber auch für Personen, die sich in die eine oder andere Technik vertiefen möchten.

Anmeldung

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 950.-

Materialkosten:

  • ca. Fr. 80.-

Kursort:

  • Kurszentrum Ballenberg, Brienz

Keramik Bildungsgang in 6 Modulen, verteilt auf 3 Jahre
Keramik Bildungsgang in 6 Modulen, verteilt auf 3 Jahre

Kurszentrum Ballenberg - Keramik Bildungsgang, Kurs 3, 2019 – 2021

Kursnummer :

  • 162.016

Datum:

  • Modul 1: 29. April - 3. Mai 2019

Keramik mit seinen vielen Erscheinungsformen – von der Fläche bis hin zu dreidimensionalen Objekten – hat noch unerforschte Ausdrucksmöglichkeiten. Tonerde, eine der ältesten und ursprünglichsten Materialien, kann immer wieder neu bearbeitet, entdeckt und entwickelt werden.
Das Kurszentrum Ballenberg bietet einen dreijährigen Bildungsgang an, der auf 6 Modulen aufgebaut ist. Pro Jahr werden 2 Module die verschieden lang sind angeboten.
Dieser Bildungsgang zeichnet sich dadurch aus, dass die einzelnen Module von verschiedenen kompetenten Fachpersonen geleitet werden. Diese bringen umfangreiche, vertiefte Kenntnisse und Erfahrungen aus ihrem Spezialgebiet mit. Zusätzlich werden Gastreferentinnen zugezogen und es können auch Themen bezogene Exkursionen stattfinden.

Informationen und Anmeldung

Kursleitung:

  • Lea Georg
  • Stefan Jakob
  • Adrian Knüsel

Kurskosten:

  • 6 Module, Total Fr. 5900.-

Material:

  • Nach Aufwand

Kursort:

  • Kurszentrum Ballenberg, Brienz

 

PDF zum Bildungsgang Keramik


Kurse in der Töpferschule Gordola

Kurs:  24 / 2018

  • 9. - 14. September, Abreisetag 14. September

Oberflächenstrukturen im Raku
Einfache Grundformen werden von Hand aufgebaut oder in Gipsformen eingeformt. Dabei wird die Tonoberfläche gequetscht, ausgedehnt oder mit Stempeln gestaltet.

Mit Tonbatzen, Tonwülste, Tonkugeln, Tonplatten gestalten wir neue Oberflächenstrukturen.

Der Einsatz von weichem, mürben oder geschabtem Ton, verändert die Außenhaut unserer Objekte weiter. Glasuren werden nur sehr zurückhaltend eingesetzt.

Anmeldung

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 1120.- inkl. Vollpension und Material

Kursort:

  • Töpferschule Gordola, Tessin

Kurse in der Töpferschule Gordola
Kurse in der Töpferschule Gordola
Kurse in der Töpferschule Gordola

SWCH Lehrerfortbildung

Kursnummer :

  • 727 vom 8. - 12. Juli 2019

 Keramik und Töpfern: Eindrücke hinterlassen, Oberflächen prägen, Farben drucken

Tipps und Tricks sind das A und O beim Töpfern.
Wie gehe ich als Lehrperson vor, und was muss ich beachten beim Modellieren, damit die Kinder erfolgreich eigene Objekte herstellen können? Welche Tonarten werden dafür eingesetzt?
Was für Dekorationsmöglichkeiten gibt es mit Stempeln und Unterglasurfarben?
Wie kann ich mit Umdrucktechniken einfache Bilder oder Zeichnungen mit Photoshop auf Keramikobjekte übertragen?
Wie trage ich Glasuren richtig auf die Objekte auf?
Wie räumt man den Brennofen ein und programmiert die Steuerung für einen sicheren Brand?

 

Weitere Informationen und Kursanmeldung

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 980.-

Kursort:

  • Chur


Ofenbau Kurs - Kunstzentrum Bosener Mühle, Deutschland

Kurs:

  • Freitag 21. Juni ab 18.00 bis Sonntag 23. Juni ca. 15.00

 Der Raku-Ofen aus einem Metalleimer

Raku ist eine Brenntechnik, die ursprünglich vor allem in der
japanischen Teezeremonie angewendet wurde. Dabei spielt
der Brennofen eine wichtige Rolle. In diesem Kurs baut jede
Teilnehmerin und jeder Teilnehmer aus einem Edel Stahl Wäsche-Eimer einen eigenen kleinen Rakuofen. Dieser mit Holz befeuerte Ofen ist eine einfache und günstige Alternative zum herkömmlichen Gas- oder Elektro-Rakuofen.

Der Ofen wird mit Holz befeuert. Für einen Brand werden ca. zwei Schuhschachteln feines Holz benötigt. In einer halben Stunde werden 1000° Celsius erreicht. Dank einer herausnehmbaren Cordierit Lochplatte kann nun auf zwei Etagen gebrannt werden. Maximal  können Objekte bis zu einer Höhe von 38 cm und einem Durchmesser von 25 cm gebrannt werden

Anmeldung

Kursprogramm

  • Herstellen von einigen kleinen Keramikobjekten und Teeschalen
  • Bau des Rakuofens und einer Rakuzange
  • Schrüh- und Rakubrand mit dem eigenen Ofen.

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • € 215 .-

Materialkosten:

  • € 170.- Ofenbau-Material und Rakuzange

Kursort:

  • Kunstzentrum Bosener Mühle,  Bosen

Raku Ofen

Archiv : Kurse 2018

Diese Kurse sind schon vorbei!



Oberflächengestaltung im Raku

Kurs 14:

  • Samstag 22. / Sonntag 23. / Samstag 29. September
  • 9.00-12.00 / 13.30-16.30 Uhr

Einfache Grundformen werden von Hand aufgebaut oder in Gipsformen eingeformt. Dabei wird die Tonoberfläche gequetscht, ausgedehnt oder mit Stempeln gestaltet.
Mit Tonbatzen, Tonwülste, Tonkugeln, Tonplatten gestalten wir neue Oberflächenstrukturen.

Der Einsatz von weichem, mürben oder geschabtem Ton, verändert die Außenhaut unserer Objekte weiter. Glasuren werden nur sehr zurückhaltend eingesetzt.

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 390.-

Material:

  • Fr. 18.- pro kg gebrannte Keramik

Kursort:

  • Zürich
  • Brenntag Samstag 29. September in Wädenswil

Oberflächengestaltung im Raku
Oberflächengestaltung im Raku
Oberflächengestaltung im Raku

Naked Raku

Kurs11:

  • Samstag 16. / Sonntag 17. / Samstag 23. Juni
  • 09.00-12.00 / 13.30-16.30 Uhr

Die fertig gebrannte Keramik des Naked Raku ist ohne Glasur. Diese wird nur zur Übertragung des Craquelée-Musters auf die roh gebrannten Objekte aufgetragen. Wie durch ein Wunder fällt die Glasur nach dem Brand von selbst wieder ab. Zurück bleiben die Kohlenstoffzeichnungen des Glasur-Craquelées. Zum Schluss werden die Objekte mit Bienenwachsbalsam eingerieben und nochmals poliert. Dadurch erhalten sie eine seidenmatte Oberfläche.

An den ersten zwei Kurstagen stellen wir die Objekte in Handaufbau-, Paddel- und Einformtechniken her und polieren sie in lederhartem Zustand. Nach dem Trocknen folgt der erste Brand.

Am dritten Kurstag werden die roh gebrannten Stücke glasiert. Anschließend folgt der zweite Brand im Gas- oder Holzofen.

Naked Raku Objekte sind keine Gebrauchsgegenstände.

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • Fr. 390.-

Material:

  • Fr. 18.- pro kg gebrannte Keramik

Kursort:

  • Zürich
  • Brenntag 23. Juni in Wädenswil

Naked Raku
Naked Raku
Naked Raku

Keramikgruppe Grenzhausen

Kurs:

  • Freitag 9. März, ab 14.00 Uhr bis Sonntag 11. März ca.16.00 Uhr

Der Raku-Ofen aus einem Metalleimer

Raku ist eine Brenntechnik, die ursprünglich vor allem in der
japanischen Teezeremonie angewendet wurde. Dabei spielt
der Brennofen eine wichtige Rolle. In diesem Kurs baut jede
Teilnehmerin und jeder Teilnehmer aus einem Edel Stahl Wäsche-Eimer einen eigenen kleinen Rakuofen. Dieser mit Holz befeuerte Ofen ist eine einfache und günstige Alternative zum herkömmlichen Gas- oder Elektro-Rakuofen.

Der Ofen wird mit Holz befeuert. Für einen Brand werden ca. zwei Schuhschachteln feines Holz benötigt. In einer halben Stunde werden 1000° Celsius erreicht. Dank einer herausnehmbaren Cordierit Lochplatte kann nun auf zwei Etagen gebrannt werden. Maximal  können Objekte bis zu einer Höhe von 38 cm und einem Durchmesser von 25 cm gebrannt werden.

Anmeldung

Kursinhalt:

  • Herstellen von einigen kleinen Keramikobjekten
  • Bau des Rakuofens und einer Rakuzange
  • Schrüh-Brand und Raku-Brand im eigenen Ofen

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • € 230,-

Materialkosten:

  • € 170.- Ofenbau-Material und Rakuzange

Kursort:

  • Keramikgruppe Grenzhausen
  • Brunnenstrasse 13
  • 56203 Höhr-Grenzhausen

Keramikgruppe Grenzhausen

Kalkspatz Kurs in Vechta

Kurs:

  • Freitag 3. August ab 18.00 bis Sonntag 5. August ca. 15.00

Organisiert durch den Kalkspatz EV
Ein Rakuofen aus einem Metalleimer- Raku von A - Z
Raku ist eine Brenntechnik, die ursprünglich vor allem in der japanischen Teezeremonie angewendet wurde. Dabei spielt der Brennofen eine wichtige Rolle. In diesem Kurs baut jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer aus einem Metalleimer einen eigenen kleinen Rakuofen. Dieser mit Holz befeuerte Ofen ist eine einfache und günstige Alternative zum herkömmlichen Gas- oder Elektro-Rakuofen.

Anmeldung

Kursprogramm

  • Herstellen des Brenngutes
  • Bau des Rakuofens und einer Rakuzange
  • Schrüh- und Rakubrand mit dem eigenen Ofen.

Kursleitung:

  • Stefan Jakob

Kurskosten:

  • € 230 .-

Materialkosten:

  • € 170.- Ofenbau-Material und Rakuzange

Kursort:

  •  TonArt Keramikservice, Marianne Graf, Alter Ziegelhof 25, 49377 Vechta

     


Kalkspatz Kurs in Mörsingen, Schwäbische Alb
Kalkspatz Kurs in Mörsingen, Schwäbische Alb

Kursanmeldung Infos

Anmeldung:
Anmeldeschluss 1 Woche vor Kursbeginn. Die Anmeldung erfolgt schriftlich und ist damit verbindlich.

Allgemeine Bedingungen / Rücktritt:
Annullationskosten bis 4 Wochen vor Kursbeginn 25%, bis 2 Wochen 50%, bis 1 Woche vor Kursbeginn 100%, ausgenommen der Platz kann durch Personen aus der Warteliste wieder besetzt werden.

Anzahl Teilnehmende:

  • Intensivkurse Drehen max. 5 Personen
  • Kurse mit Stefan Jakob max. 8 Personen
  • Kurse mit auswärtigen Kursleitern siehe Kursausschreibung

Versicherung:
Ist Sache der KursteilnehmerIn.

Kursübersicht 2019
Raku Festservice

Eine Attraktion für besondere Kundenanlässe, Geburtstagspartys oder unkonventionelle Hochzeitsfeste. Jeder Gast bemalt eine rohgebrannte Keramikschale mit Rakuglasur. Anschliessend werden die Schalen in kleinen holzbefeuerten Rakuöfen vor Ort gebrannt.

Festservice buchen
Business Seminare

Um in Ihrem Führungs- oder Manager-Seminar die rechte Hirnhälfte der Teilnehmenden zu stimulieren, engagieren Sie uns für einen kreativen Input, sei es zum Einstieg, als Auflockerung, als ganzer Seminartag oder zum Abschluss eines Seminars.

Seminare buchen
Schulen & Gruppen

Die Tonobjekte stellen Sie selbstständig mit Ihrer Gruppe oder Schulklasse her und den Rohbrand machen Sie ebenfalls selbstständig. Für den Rakubrand engagieren Sie uns für einen halben oder ganzen Tag.

Gruppenbuchungen